Heizkosten sparen: 5 Gründe für den Kesseltausch


Über Heizungstausch wird viel geredet ... aber oft nicht gemacht.


Wir machen das und zeigen Ihnen die Vorteile! Nicht nur:

  • die Einsparungen der neuen Heizung, sondern auch

  • die Optimierungen am Heizungssystem und auch

  • die Förderungen und Kredite mit denen Sie es kostengünstig machen können.




1. Alter: Die geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) zwingt bei Kesseln über 30 Jahre zum Tausch. Dies ist oft auch schon vorher sinnvoll. Gute Abgaswerte sagen nichts über hohen Verbrauch aus.

2. Hohe Heizkosten: Auch wenn das Öl aktuell kurzzeitig günstig ist, wie wird es in den nächsten Jahren? Die „zweite Miete“ steigt und da können Sie mit modernen Heizungen und Kombinationen mit zum Beispiel Photovoltaik und Wärmepumpe Abhilfe schaffen.

3. Temperaturen im Heizraum: Gut isolierte Rohrleitungen? Schön wär’s gewesen! Oft gleicht der Heizraum einer Niedertemperatur Sauna. Alles Verluste die das Heizen teurer machen.

4. Hohe Abgaswerte: spätestens jetzt rät der Kaminkehrer: raus mit dem alten Kessel und rein mit der neuen Heizung.

5. Sichtbare Schäden: man kann warten bis der Keller unter Wasser steht, oder einfach rechtzeitig modernisieren. Heizkessel und Speicher bestehen aus Metall und diese können durchrosten. Prüfen Sie lieber mal etwas genauer, dies wird Ihnen kritische Momente ersparen. 

RWE Wärme- & Solar Wochen - wir sind dabei